Der Wilde Mann

Ein Männerseminar zum Erwecken der Wilden Kraft

Der uralte Archetyp des Wilden Mannes steht für das Ursprüngliche, Ungezähmte, Naturverbundene – eben das Wilde – in uns Männern. 

Vielen ist das heute fremd, oder macht sogar Angst.

Überzivilisiert, wie wir oft sind, haben wir damit aber auch einen wichtigen Teil unseres Selbst abgeschnitten, der mit männlicher Kraft, Lebenslust, Selbst-vertrauen und Erfolg zu tun hat. Die Kraft des Wilden Mannes ist die männliche Seite der Erdkraft, der VaterErde-Archetyp, und stärkt unsere innere Basis. 




Wir nähern uns dem Archetyp im offenen Wort (Redestabrunde), im Sterbenlassen (Schwitzhüttenzeremonie), in der Ekstase (Feuertanz), in instinktiver Körperlichkeit (Zweikampf) und in weiteren kraftvollen Ritualen, in denen jeder Mann ganz auf seine Art eingeladen ist, dem Wilden Mann in sich Platz zu geben!

Zeit: 13. - 15.04.2018
Fr. abend bis So. mittag

Ort: Mühle im Hexengrund, Engerda
Kosten: 250 € bei Anmeldung bis 10.02.2018, danach 290 €,
plus Unterkunft im Tipi und Lagerfeuer-Outdoorküche (60 €)
Leitung: Gerhard Popfinger und Stefan Ulbrich

Die Wilden Männer 2017















Und das sagen die Teilnehmer:
Das "Wilder Mann"- Seminar war eine unglaublich kraftvolle Erfahrung für mich! Es waren weniger als 48 Stunden - aber diese Tiefe an Verbundenheit, ja Brüderlichkeit, zwischen uns Männern, die in dieser kurzen Zeit entstanden ist, hat mich umgehauen. Ihr habt uns exellent durch die Zeremonien und Prozesse geführt, und es war immer herzlich und auf Augenhöhe, gleichzeitig aber auch sehr intensiv und klar darauf ausgerichtet, diese wilde Urenergie freizusetzen. Das ist euch absolut gelungen. Ich fühle mich sehr gestärkt in meiner männlichen Kraft und kann sie auf neue Weise fühlen und wertschätzen. Danke, Gerhard und Stefan für ein fantastisches, ver-rücktes Wochenende (und nicht zuletzt das leckere Essen)!
Sebastian, 42 Jahre, Schamanischer Heiler und Musiker.


Ich bin über das Wochenende gut in meinen Prozess gekommen, das ist mir gerade die letzten zwei Tage aufgefallen, wo ich nochmal intensiv drüber meditiert habe. Naja, und darum geht es wahrscheinlich auch.(...) Es war ein wirklich schönes Wochenende - gerade der Feuertanz war wirklich bewegend. Vielen Dank dafür an euch beide!
Andreas, Programmierer & Karate-Lehrer


"Warum braucht ein Mann aktive Initiation zum "Wilden Mann", wenn das Universum das doch auf die ein oder andere Weise erledigt? Für mich ist die Antwort klar! Ich hätte mir durch eine rechtzeitige Initiation sehr viel Ärger und Leid erspart. Und wenn es einem sowieso nicht erspart bleibt, initiiert zu werden, dann kann man auch den sanften, kontrollierten Weg wählen. Und zwar durch kraftvolle Initiatoren in einer Gemeinschaft von Männern, die sich gegenseitig stärken. Ich schätze mich glücklich euch kennengelernt zu haben."
Dominic, 33, Feinmechaniker


Danke an Euch alle! In Euerer Gemeinschaft konnte ich mich in diesen zwei Tagen und Nächten den (in mir) drängenden und schmerzenden Themen stellen. Bereits in der ersten Redestabrunde merkte ich, dass hier der geeignete Platz dafür ist. In dieser kraftvollen Gemeinschaft angenommen gewesen zu sein war eine sehr gute und wichtige Erfahrung für mich.
Matthias, 47, Beamter



Fotoimpressionen vom Seminar 2016

Sprechstabrunde im Männerkreis
Tipis und Schwitzhütte im Obstgarten
Zweikampf ... nah dran
... oder weiter weg
Nimm dies, Du Schuft ...
Alter Mann gegen trainierten Zimmermann ...
... nichts wird geschenkt ...
... doch am Ende warten Lachen ...
... und Versöhnung
Ah, ja, oohhh, bisselhinbisselher ...

die Fingerprobe im Wildschweingulasch



Perfekt! DutchOven-Genial!
Süßkartoffelchips in der Muurikka